Architekturen des Ordnens Architekturen des Ordnens

Ringvorlesung

Loewe-Schwerpunkt

Architekturen des Ordnens. Praktiken und Diskurse zwischen Entwerfen und Wissen

Neu erschienen

„Architekturen des Ordnens“ ist ein auf vier Jahre (2020-2023) angelegtes interdisziplinäres Forschungsprojekt der Goethe-Universität Frankfurt und Technischen Universität Darmstadt, mit dem Max-Planck-Institut für Rechtsgeschichte und Rechtstheorie und dem Deutschen Architekturmuseum als außeruniversitären Partnern. Der Schwerpunkt besteht aus 26 Mitgliedern und widmet sich der Untersuchung von Architektur als einer Kulturtechnik, welche sich sowohl ästhetisch, materiell, räumlich, diskursiv als auch epistemologisch manifestiert. ...

Ringvorlesung

Publikation

Neu erschienen

Neu erschienen

Der erste Band der neuen Publikationsreihe „Architekturen des Ordnens“ ist da! Den Auftakt macht ein Text von Carsten Ruhl mit dem Titel „Kracauer’s Architecture, The Ornamental Nature of the New Capitalist Order“. Die Reihe erscheint innerhalb der CCSA Topics.

Vortrag

The Talent-Meter: Space, Labor, and Architecture in Soviet Russia

The Talent-Meter: Space, Labor, and Architecture in Soviet Russia

Alla Vronskaya

Buildings, projects, and even architects’ bodies exist a wider world—the world of socio-economic reality. Exploring architecture’s engagement with this reality, the lecture examines how a Fordist belief in maximizing efficiency through optimizing the division of labor …

Publikation

Neu erschienen

Neu erschienen

Im Zentrum der jüngst erschienenen Publikation, die aus der Arbeit im TP B3 hervorgegangen ist, steht der 3D-Druck, der sowohl Architektur und Design als auch das Ingenieurwesen und den Bau maßgeblich verändert. Das Buch schildert die rasanten Fortschritte in der Forschung und den industriellen Prozessen, die den Weg für diesen Umbruch geebnet haben.

Veranstaltungsreihe

Wintersemester 2022/23

Wintersemester 2022/23

Im Wintersemester gehen die CCSA Talks in eine neue Runde. Einmal im Monat werden aktuelle Forschungsarbeiten und Veröffentlichungen der Mitglieder mit Gästen diskutiert. Die Veranstaltungen finden online via Zoom statt.