Moritz Röger

Moritz Röger

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Moritz Röger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand im LOEWE Schwerpunkt „Architekturen des Ordnens“. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit der Identitätskonstruktion von Architekt_innen durch autobiographisches Schreiben und ihren Einfluss auf die Architekturhistoriografie des 20. Jahrhunderts. Moritz Röger studierte an der Goethe-Universität Frankfurt am Main Soziologie und Kunstgeschichte, wo er auch als Studentische Hilfskraft tätig war und 2020 seinen Masterabschluss am Kunsthistorischen Institut machte. Neben dem Studium arbeitete er am Deutschen Architekturmuseum (DAM). Er ist Mitglied des Center for Critical Studies in Architecture (CCSA).

Weitere Informationen