Lena Holbein

Lena Holbein

Koordinatorin

Lena Holbein studierte Kunstgeschichte und Medienwissenschaften in Braunschweig, Bochum und Toulouse. Im Anschluss an ihr Studium war sie Volontärin der Presse und Öffentlichkeitsarbeit im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg. Als Stipendiatin im DFG-Graduiertenkolleg „Das fotografische Dispositiv“ (2016-19) forschte sie zu archivalischen Praktiken in der fotografischen Aneignungskunst seit den 1970er Jahren. Im Wintersemester 2019/20 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunstgeschichtlichen Institut der Ruhr-Universität Bochum. Seit Oktober 2020 ist sie Koordinatorin des LOEWE Schwerpunkts „Architekturen des Ordnens. Praktiken und Diskurse zwischen Entwerfen und Wissen“ an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.