Chris Dähne

Chris Dähne

Wissenschaftliche Mitarbeiterin PostDoc

Chris Dähne ist seit Januar 2020 Postdoktorandin im interdisziplinären Forschungsprojekt „Architekturen des Ordnens“ an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Als Architektin und Architekturhistorikerin untersucht sie den Einfluss der Medien und Technologien auf das Entwerfen. Von 2018 bis 2019 wissenschaftliche Konzeption und Entwicklung des DFG-Projektes FID „BAUdigital/digital building“ an der ULB Darmstadt (Beginn 2020). 14 Jahre Lehre im In- und Ausland, an der Goethe-Universität Frankfurt, Bauhaus-Universität Weimar, TU Darmstadt, TU Delft und Hochschule Darmstadt. 2012 Forschungsaufenthalt als Gastwissenschaftlerin an der Waseda University Tokyo. 2010 Promotion an der TU Delft mit einer kulturhistorischen Arbeit über die moderne Stadt und ihre Medien, gefördert durch Stipendien der TU Delft und der Thüringer Graduiertenförderung. 2003 Masterabschluss der Architektur von der TU Delft und 2004 Diplom der Innenarchitektur von der Hochschule Darmstadt. Tätigkeit als Architektin im Büro Pahl + Weber-Pahl in Darmstadt, MVRDV in Rotterdam und ab.rm, das sie 2003 in Darmstadt mitgründete.

Weitere Informationen